Merianschule-Wiesloch

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen bei der Merianschule Wiesloch

Junges Robotikteam aus 6 Schülern der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch erfolgreich beim „Fi

E-Mail Drucken

Autos, die autonom fahren? Roboter, die uns bald im Alltag unterstützen werden? Und wie kann man mit Wasser intelligenter umgehen? Mit ähnlichen spannenden Fragen hat sich am vergangenen Wochenende das sehr junge Robotik Team „SAPiencia“, bestehend aus 6 Schülerinnen und Schülern der Merianschule Wiesloch beim First® Lego® League Regionalwettbewerb in der Hochschule Mannheim auseinandergesetzt.

Zum Team „SAPiencia“ gehörten Ernestine Herrmann, Mathilde Herrmann, Joris Hoffmann, Adriana Hübel, Tim Mikolasch und Lena Rohrmann, die alle die vierte Jahrgangsstufe der Merianschule besuchen.

Die First® Lego® League ist ein internationaler Robotik Wettbewerb, bei dem sich weltweit alljährlich etwa 32.000 Teams (Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren) messen. Bewertet werden die Kategorien Robot Game (Roboter müssen vorgegebene Aufgaben in begrenzter Zeit erfüllen), Robot Design (wie wurde der Roboter gebaut und programmiert?) und Teamwork (wie gut kann das Team zusammen Aufgaben lösen?). Das Team musste auch einen Forschungsauftrag zum Thema Wasser ausarbeiten. Hier hatten sie sich überlegt, wie man mit intelligenten Systemen das Wasser im Haushalt besser verwalten und wiederverwenden kann.

„SAPiencia“ war das jüngste Team der 15 teilnehmenden Teams und das einzige Grundschulteam im Feld. Weitere Besonderheit war auch, dass bei „SAPiencia“ mehr Mädchen als Jungs am Start waren.

In den Monaten zuvor wurde das Team durch die erfahrenen Coaches Mariela Contreras und Ralf Hübel betreut. Auch Mitglieder des „SAP.Legomine“ Teams (bestehend aus 5 ehemaligen Schülern der Merianschule Benjamin Kasper, Edison Wang, Fabio Hübel, Johannes Franke, Marcelo Hübel, alle jetzt am OHG), teilten mit den Jüngeren ihre Erfahrung aus anderen Wettbewerben.

Nach intensiver wochenlanger Vorbereitung lieferte „SAPiencia“ eine hervorragende Leistung ab. In den beiden Disziplinen Robot Design und Forschung belegten das Team den dritten Platz. In den Wertungsrunden des Robot Games belegten die Schüler sogar den zweiten Platz und durften somit an den K.O. Runden der besten 8 Teams teilnehmen. Hier kamen sie bis ins Halbfinale.

In der Gesamtwertung landeten sie sogar ganz überraschend auf dem dritten Platz, hinter dem Team „SAPWay Surfers“ und dem Team „GSG Robots“ des Geschwister-Scholl Gymnasiums aus Ludwigshafen! Als Krönung belohnte die Jury die tolle Leistung des Teams „SAPiencia“ mit dem Sonderpreis der Jury.

Ziemlich beeindruckend für ein Team, das sich erst seit Juli mit Robotik beschäftigt! Das soll’s aber nicht gewesen sein: nächstes Jahr, keine Frage, sind die 6 dann wieder am Start!

alt

Text: Carl Herrmann

Foto: Ralf Hübel

 

Buchausstellung in Kooperation mit Buchhandlung Eulenspiegel

E-Mail Drucken

buchausstellung 2017 3 20171213 1770920364

Am 18. November 2017 fand die erste Buchausstellung des Fördervereins der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule in Kooperation mit der Buchhandlung Eulenspiegel statt.
Zum Auftakt fand am 13. November 2017 eine  Buchvorstellung für alle Klassen statt, bei der Frau Gebhardt (Buchhandlung Eulenspiegel) den Klassenstufen jeweils ausgewählte Bücher präsentierte.
Darunter waren lustige, spannende und beeindruckende Geschichten sowie interessante Sachbücher. Die Schüler hörten sehr aufmerksam und gespannt zu und merkten sich ihre Lieblingstitel.
In der folgenden Woche hatten die Kinder Gelegenheit gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, in mehr als 100 weiteren ausgewählte Kinderbücher in der Buchausstellung zu stöbern.
Am Samstag, den 18. November 2017 konnten die Kinder dann gemeinsam mit Ihren Eltern von 10-13 Uhr die Buchausstellung mit Verkauf besuchen.
Das Interesse war großartig, so dass sich zeitweise viele Bücherliebhaber in der neuen Bücherei der Schule drängten und Bücher für über 3000 € bestellt wurden.

Ein herzliches Dankeschön auch an die Eltern, die für die neue Schulbücherei Spendenbücher mitbestellt haben. Die Schule freut sich über 27 tolle Bücher.

Vielen Dank auch an die Buchhandlung Eulenspiegel, die auch einige neue Bücher für die Schulbücherei gesponsert hat. Die Abholung der bestellten Bücher konnte dann schon am 4. Dezember 2017 erfolgen.

Da wir der Umwelt zu Liebe auf Plastiktüten verzichten wollten, möchten wir uns in diesem Zuge ganz herzlich bei unserem Sponsor dem „Biomarkt Wiesloch“ für die gespendeten Leinentaschen bedanken.

buchausstellung 2017 2 20171213 1833550423buchausstellung 2017 1 20171213 1162928030buchausstellung 2017 4 20171213 1686154248

 

 

Weihnachtsbrief 2017

E-Mail Drucken

alt

alt

 

Die Maria-Sibylla-Merianschule in Wiesloch freut sich über ein frisch gepflanztes Birnbäumchen

E-Mail Drucken

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Service Gesellschaft Nordbaden im Jahr 2016 hat die Maria-Sibylla-Merianschule vertreten durch die Rektorin Frau Simone Starke und die Teamleitung der Schülerbetreuung, Frau Dorothy Rüther & Frau Michaela Esterajher mit Unterstützung zweier Schüler am Dienstag den 28.11.2017 einen kleinen Birnbaum als Geschenk von dem GV-Betriebsleiter der SGN, Herrn Bertold Kohm, überreicht bekommen.

Ein schönes Plätzchen für das Bäumchen war gleich gefunden und ruckzuck wurde es in Gemeinschaftsarbeit eingepflanzt.

Zur Historie: Bereits im September 2002 erfolgte die erste Lieferung mit nur ca. 15 Mittagessen damals an die Kernzeitbetreuung der Merianschule. Heute – 15 Jahre später – wird die neue Mensa der Maria-Sibylla-Merianschule, die sich mittlerweile zur Ganztagsschule entwickelt hat, mit knapp 200 Mittagessen beliefert. Wenn das keine Grund zum Feiern ist …

Die Merianschule bedankt sich für das Birnbäumchen und vor allem für die stets gute Zusammenarbeit. Nun hoffen alle auf eine reiche Birnenernte.
(D.R.)

alt

alt

 

Erste Hilfe Kurs für alle Drittklässler

E-Mail Drucken

Nach den Herbstferien kam Frau Schütz vom DRK zu uns in die Merianschule.
Einen ganzen Nachmittag war sie in jeder dritten Klasse und erklärte uns, welche Notfallmaßnahmen es gibt, wenn etwas passiert ist. Sie hatte auch eine Telefonanlage dabei und wir konnten mit der Nummer 112 im Spiel die Leitstelle in Ladenburg anrufen. Man muss dabei an die W-Fragen denken:
Wer ruft an? Was ist passiert? Wo ist es passiert? Warten, bis man auflegen darf.
Die Rettungsdecke durften wir auch testen. Es wurde ganz schnell warm darunter.Aber am schönsten war der Handverband.
Wer wollte, bekam von Frau Schütz mit Kunstblut eine Schürfwunde auf die Hand gemalt. Danach durfte jeder bei seinem Nachbarn die Wunde fachmännisch verbinden.

#

 

 

UPDATE zu unseren Weihnachtspäckchen

E-Mail Drucken

Die Päckchen wurden an der Schule abgeholt. Danach werden sie nun in große LKWs geladen und direkt zu den Kindern gebracht.

Die werden sich freuen…

alt

 

Gemeinsam helfen!!

E-Mail Drucken

Die Merianschule macht mit und beteiligt sich in der Vorweihnachtszeit 2017 am Weihnachtspäckchenkonvoi.

Angeregt durch die Stiftung „Round Table“, die auch unsere Toter-Winkel-Aktion unterstützt hat, packten Kinder und Eltern fleißig Päckchen für bedürftige Kinder in Rumänien, Moldavien, der Ukraine und Deutschland.
Die Kinderaugen zeigen, dass Schenken auch Freude macht.

alt 


Bild 1: Klasse 2b gibt Päckchen ab

Der große Päckchenberg wurde von den Kindern gezählt: Es waren 139 Päckchen!!!
Wir sind sehr stolz auf unsere Kinder und Eltern und bedanken uns im Namen der beschenkten Kinder ganz herzlich.

alt



Bild 2: Tim und Jacob zählen die Päckchen

 

Merianschüler besuchen Autorenlesung in der Stadtbibliothek Wiesloch

E-Mail Drucken

Am 27. November waren die Drittklässler der Maria-Sibylla-Merian-Schule in der Wieslocher Stadtbibliothek zur Autorenlesung der Schriftstellerin Claudia Schreiber eingeladen.

Um 9 Uhr versammelten sich alle dritten Klassen im Foyer der Stadtbibliothek. Auf lebendige und mitreißende Art und Weise erzählte Frau Schreiber den Schülern,

was sie zum Schreiben ihres Kinderromanes „Sultan und Kotzbrocken“ inspiriert hat und gab mehrere Leseproben aus ihrem Buch zum Besten. Gespannt hörten die Kinder der Autorin zu und stellten interessierte Fragen.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die die Schüler mit der Note „Eins“ bewerteten. Herzlichen Dank an die Stadtbibliothek Wiesloch und an Frau Schreiber für diesen informativen und unterhaltsamen Vormittag!

 

MINT-Auszeichnung für die Maria-Sibylla-Merian-Grundschule in Wiesloch

E-Mail Drucken

93 Schulen aus ganz Baden-Württemberg wurden am 17.10.17 im Rahmen eines Kongresses
im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet.
Die Ehrung stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet
und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Bewerbung der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule Wiesloch war schon beim ersten Antrag erfolgreich,
und so konnten Frau Schremser-Magens und Frau Wieland die Urkunde in Empfang nehmen.

Die Auszeichnung wird an Schulen vergeben, die sich in besonderem Maße für die Förderung der MINT-Fächer
(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) engagieren.

Für die Merianschule war ausschlaggebend die Verankerung der naturwissenschaftlichen Bildung im Schulprofil und die langjährigen Projekte z.B.

Mathematik: regelmäßige Teilnahme am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ seit 2007!

Informatik: Arbeit mit Tablets, Medien-AG

Naturwissenschaften: Elementeprojekttage seit 2007

Technik: Themen im Atelierunterricht (seit 2008)

alt

Zu sehen sind:

Stefan Küpper, Arbeitgeber Baden-Württemberg; Dr. Karlheinz Fischer, VDI/VDE Rhein Neckar Kurpfalz; Traudel Schremser-Magens, Gabriele Wieland, beide von der Merianschule, Gerda Windey, Kultusministerium Baden-Württemberg; Dr. Ditmar Flothmann, VDI/VDE Rhein Neckar Kurpfalz und Thomas Sattelberger, MINT Zukunft schaffen.

 

Praktische Verkehrserziehung an der Merianschule in Wiesloch.

E-Mail Drucken

Im toten Winkel kann man eine ganze Klasse verschwinden lassen.

„Ich kann euch nicht sehen, geht mal weiter zurück! Immer noch nicht, unglaublich!“
Ismet aus der 3a sitzt mit gerecktem Hals auf dem Fahrersitz eines großen roten Lastwagens und staunt über seine eingeschränkte Sicht.
Keinen der 23 Schüler, die vor und rechts vom Fahrerhaus stehen, kann der Grundschüler erspähen.

Wie heimtückisch der tote Winkel einzuschätzen ist, konnten nun 180 Grundschüler der Maria-Sybilla-Merian Schule in der Praxis erleben.
Drei Mitglieder von Round Table Heidelberg nahmen sich extra einen Vormittag frei und führten ehrenamtlich mit der Fachspedition Fels einen Aktionstag „Raus aus dem toten Winkel“ durch.
Mit Verkehrshütchen und Absperrband wurde das Areal vor und neben dem Fahrzeug abgesteckt, das vom Fahrer nur indirekt oder gar nicht einsehbar ist.
Jedes Kind darf einmal auf dem Fahrersitz Platz nehmen um im ‚learning by doing‘ zu erfahren, wie eingeschränkt, trotz Spiegel, die Sicht der Lkw-Fahrer ist.

Auch Klassenlehrer Thomas Gross war sehr angetan von der Schulung: „Die Aktion ist Spitze. Nur durch das praktische Erleben wird es den Kindern bewusst.
Das ist viel eindrucksvoller als nur ein paar Bilder.“ Während der Schulung erklärt Tabler Erich Rajkovic den Schülern worauf es ankommt:
„Achtet immer auf Blickkontakt mit dem Fahrer, denn w
enn du den Fahrer nicht siehst, dann kann auch er dich nicht sehen.“

Immer wieder gibt es Unfälle im Straßenverkehr, die aufgrund des toten Winkels passieren. Als besonders gefährdet gelten die Kleinsten und Schwächsten, die Kinder.
So geht man davon aus, dass bei vier von sechs Unfällen die Kinder von einem rechts abbiegenden Lkw überfahren werden.
Diese Kinder befanden sich im toten Winkel - die Lkw Fahrer konnten sie Nicht sehen.
Eine gefährliche Situation, denn trotz der Spiegel und diverser Warnsysteme sind für den Fahrer nicht alle Bereiche um das Fahrzeug einsehbar.
Hier sieht auch Thomas Beck, Geschäftsführer der Spedition Fels, Handlungsbedarf: „Mit der nötigen Aufklärung lassen sich Unfälle aufgrund des toten Winkels vermeiden und damit kann man Leben retten“, ist sich Beck sicher.
„Deshalb stellen wir gerne einen Lkw für die Schulung zur Verfügung.“

BILDER

 

Termine 17/18

E-Mail Drucken

altaltalt

 

Einschulungsfeier 2017/18

E-Mail Drucken

2017_09_Einschulung_1

Erstklässler an der Maria-Sibylla-Merian-Grundschule herzlich begrüßt

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche zogen am vergangenen Samstag viele gespannte Erstklässler mit ihren Familien Richtung Merianschule

In der Turnhalle der Maria-Sibylla-Merianschule fanden sich die Erstklässler und Erstklässlerinnen der drei neuen ersten Klassen mit ihren Eltern und zahlreichen Gästen ein.

Die Kinder und ihre Gäste wurden mit einem kurzweiligen Theaterstück begrüßt, das die Zweitklässler mit ihren KlassenlehrerInnen für sie vorbereitet hatten. Die Zweitklässler zeigten ihnen hierbei erste Zahlen und Buchstaben und die Erstklässler machten schon fleißig mit. Ein kleiner Vorgeschmack auf das, was sie in ihrem ersten Schuljahr so alles erleben und lernen werden. Die Zweitklässler bekamen großen Applaus und ein dickes Lob von der Schulleitung für diese gelungene Vorstellung.

2017_09_Einschulung_3Im Anschluss begrüßte das Schulleitungsteam - bestehend aus der Rektorin Frau Simone Starke und der Konrektorin Frau Traudel Schremser-Magens - die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen herzlich an ihrer schönen Schule, die in diesem Jahr mit neuen Räumen startet. Sie wünschten den Kindern viele Momente voller Neugier, Entdeckungen und gute Freunde für ihre Zeit an der Merianschule, die als Ganztagsschule nicht nur Lernort für die Kinder sein wird. Denn neben dem Unterricht werden die Kinder in der Mittagspause auch Räume zum Spielen und Erholen haben.

Nach der offiziellen Einschulungsfeier wurden die Erstklässler ihren neuen Klassenlehrerinnen übergeben und wurden von den Zweitklässlern mit fröhlichem Gesang in ihre neuen Klassenzimmer zu ihrer erste Schulstunde entlassen.

Auf Eltern und Gäste wartete in der schön geschmückten Mensa bereits das einladende Kuchen-Buffet des Einschulungs-Cafés, das die Zweitklasseltern mit dem Förderverein mit viel Engagement vorbereitet hatten. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

MEHR BILDER

 

Bella Italia in der Merianschule

E-Mail Drucken

LOGO_unterstuetzt_vom_FV_12017-07-Eisessen_1Am vorletzten Schultag erwartete die Schülerinnen und Schüler eine leckere Überraschung. Während sie den Schulgottesdienst in der St. Laurentiuskirche feierten, errichtete Marcelo vom Wieslocher Eiscafe Venezia eine neue Filiale direkt neben dem Eingang der Merianschule.
Als die Schüler und Lehrer nach dem Gottesdienst in die Schule zurückkehrten, war die Freude groß, als sie den Eiswagen entdeckten. Da konnten auch Nieselregen und kühle Temperaturen die Stimmung nicht trüben. Eis geht einfach immer!
Im Angebot hatte Marcelo Vanille-, Erdbeer- und Schokoladeneis, das er mit viel guter Laune wahlweise im Becher oder in einer knusprigen Waffel servierte.
Tatkräftig unterstützt wurde er dabei von einer Vertreterin des Schulfördervereins, der diese Aktion zum Abschluss des Schuljahres organisiert hat.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und Eltern erholsame Sommerferien und freuen uns auf viele gemeinsame Aktionen im Schuljahr 2017/18.

Euer Schulförderverein

Weitere Bilder

 

Schuljahresabschlussbrief

E-Mail Drucken

alt

 

Einweihung unserer Mensa

E-Mail Drucken

10